flag.html

MEHDI AMULETT 4

Als Gläubiger, gehört dir das wahre Wissen und die stärksten Waffen.

Du gehörst zu den Siegern, wen du ein Gläubiger bist. Allahs Hilfe ist mit den Gläubigen. Lob gebührt Allah, der seinen Diener hilft und ihn beschützt. Der Herr prüft die Gläubigen mit ihren Feinden und will den Sieg seinen Dienern geben. Erfahre nun, wie du, mit der Hilfe und Erlaubnis von Allah, den Sieg über deine drei Hauptfeinde erreichst.| www.army-of-mahdi.com

Deine Feinde:

1. Der Satan (Sheytan)
2. Dein Ego (Nefs)
3. Deine Sünden (Dhunub)

Deine Waffen:

1. Das Buch von Allah (Quran)
2. Die Vorgehensweise von Muhammed sav. (Sunnah)
3. Deine Anstrengung um Allahs willen (Djihadufisebilillah)

Deine Vorgehensweise zum Sieg

Mit dem richtigen Verständnis über das Buch von Allah (Quran) besiegst du den Satan (Sheytan). Mit der Vorgehensweise (Sunnah) von Resulullah, dem Gesandten Allahs, welches du in deinem Leben verwirklichst, besiegst du dein Ego (Nefs). Und mit der Anstrengung (Jihad/Energie) um Allahs Wíllen (Fisebilillah) besiegst du deine Sünden (Dhunub).

Kraftaufteilung der Menschen und Jins nach dem Mehdi Code

Die Kraft eines Menschen ist vom Ursprung 5
Die Kraft eines Muslims ist 15
Die Kraft eines Mumin (Gläubiger) ist mindestens 50
Die Kraft eines Mumin der nach Sunna (Art des Propheten) lebt ist mindestens 150
Die Kraft eines negativen Jins (Einflüsterung des Satans) ist -5

Die Kraftbestimmung der Ungläubigen

Egal wie viele Ungläubige zusammen kommen, ihre Kräfte summieren sich nicht. Nach der Definition des Mehdi Codes, haben sie nicht mehr als 5 Kräfte. Dies ist auch die ursprüngliche Kraftbestimmung für einen Menschen. Der Mensch lebt in seiner zentralen Dimension 5 zwischen allen Dimensionen und zwischen dessen wahren und unwahren Zuständen. Er wird unwissend geboren und solange er sich nicht für die Wahrheit entscheidet, nachdem das Wissen zu ihm gekommen ist, ist ihm der Segen Allahs verwehrt. Allah mehrt mit seinem Glanz (0) und in unserer Wahrnehmung mit der Dimension der Zeit (1) den Segen von allem Erschaffenem. So überspringt nur der Muslim (15) mit der Zeit (1) die Hölle (7) und der Gläubige (50 / 150) sofort mit dem Glanz Allahs (0). | www.army-of-mahdi.com

Die Teuschung der Ungläubigen

Der Ungläubige fürchtet nicht Allah. Eher fürchtet er die Menschen und die Blamage in der Gesellschaft. Somit hat er kein Problem zu lügen oder zu teuschen, solange es keinem auffällt. Das Bestreben der ungläubigen Führer ist sogar, ihr Volk so weit zu deformieren, dass ihre Lügen in der Öffentlichkeit nicht auffallen. So präsentiert der Ungläubige sich, als hätte er 150 Kräfte, obwohl er nur 5 besitzt. Sollte der Muslim, der von Grund aus 15 Kräfte hat, diesem Ungläubigen glauben, so begeht er Shirk, sein Glanz verringert sich und seine Kraft fällt unter die des Ungläubigen. Shirk bedeutet; Allah andere Götter/Kräfte zu Seite stellen. Allah verzeiht kein Shirk. Allah vernachlässigt aber auch keine Tat im Glauben. So wird Allah den Rang eines Muslims immer beschützen, ja sogar erhöhen, solange er an Allah Zuflucht sucht. | www.army-of-mahdi.com

Jihad über Jennet

Wir können durch den Mehdi Code gut erkennen, dass die Dimension des Paradieses / Jennet (8) aus der Dimension der Energie /Jihad (9) erschaffen wurde. Die Energie steht über dem Paradies. Wenn dies nicht so wäre, so hätte man keine Energie für das Paradies. Oder auch keine Energie im Paradies. Auch wenn die Energie über dem Paradies steht, ist die Energie nur ein Mittel zum Paradies. Weil Allahs Wohlwollen erkennen wir in der Schöpfung des Paradieses am besten, besser als durch die Schöpfung der Energie/Jihads. Die Dimension des Paradieses (8) ist teilbar. Die 8 ist die höchste teilbare Ziffer aber die 9/Energie nicht. So strängt (jihad) sich jeder für sich selber an und kann das Paradies mit anderen teilen. Die verflixte 7/Hölle ist nicht teilbar, jeder trägt dessen Verantwortung selbst. | www.army-of-mahdi.com

Der Koran ist das Buch von Allah. Es ist die haupt Wissensquelle des Islams. Dessen Verse wurden entsandt von Allah, durch den Engel Gabriel an den Gesandten Muhammed als Rechtleitung für die letzte Epoche der Menschheit. Alles Wissen, was Allah der Menschheit erlaubt hat, ist in komprimierter Form darin enthalten. Der Gläubige und seine Familie ist bestrebt, den Koran regelmäsig zu lesen und zu hören, es zu lernen und zu leben. Um den Koran ideal zu verstehen, muss man das Wissen der Gelehrten berücksichtigen. | www.army-of-mahdi.com

Die Sunnah des Propheten Muhammed sav. ist seine Vorgehensweise. Neben dem Koran ist die Sunnah die zweite Wissensquelle des Islams. Muhamed (sav) hat einen persönlichen Charakter und eine Bestimmung als Prophet. Alles was wir von seinem Charakter uns aneignen ist ein Segen für uns. Seine Bestimmung als Prophet lehrt uns, wie man die Wahrheit am besten zu verstehen hat. Seine Vorbildfunktion ist unumgänglich, wenn man Allah richtig dienen möchte. Jedoch sollte auch hier, das Wissen der Gelehrten berücksichtigt werden, um die Vorgehensweise von Muhammed richtig nachzuahmen. Nach der Definition des Mehdi Amulett 1 wird Muhammed sav. in unseren Herzen immer mit Allah sein, oder neben Allah oder hinter Allah oder unter Allah. Aber Er wird sich niemals über Allah erheben oder sich vor Allah stellen. Der Segen und Frieden sei auf Muhammed. | www.army-of-mahdi.com

Die Anstrengung um Allahs Willen bedeutet auf Arabisch „Jihadu Fisebilillah“. Die Anstrengung / Energie bedeutet auf Arabisch „Jihad“. Der Mehdi Code weist der Dimension der Energie / Jihad die Zifer 9 zu. Dies ist die Dimension, die für die Bewegung in allen Dimensionen zuständig ist. Auch von dem des Menschen (5). Durch diese Dimension 9 gibt Allah den Mujahideen* die erforderliche Energie um die Dimensionen 6 und 7 zu überwinden. Der Mujahid** brennt und leidet wehrend er die Dimensionen des Feuers (6) und die der Hölle (7) überquert. Das Ziel jeden Mujahids und jeder Mujahida*** ist das Paradies (8). | www.army-of-mahdi.com
*„Müjahideen“ bedeutet „Diejenigen, die sich anstrengen“.
**„Mujahid“ bedeutet „Der, der sich anstrengt“.
***Mujahida bedeutet „Die, die sich anstrengt“.


Der verfluchte Satan ist der erste und größte Jin (Feuerwesen) den Allah erschaffen hat.  Sein Schicksal ist die ewige Verbannung in die Hölle (7). Er beabsichtigt alle Menschen mit in diesen schlimmsten Ort der Schöpfung zu führen. Alles Negative auf dieser Welt, spiegelt den Platz der Hölle wieder. Alle Menschen und Jins, welche nicht die Hilfe und den Segen bei Allah dem Allmächtigen suchen, entscheiden sich in die Flucht zur Unwahrheit. Sie entscheiden sich für die Einflüsterungen des Satans. Satan der Teufel ist keine Hilfe, er ist eine Prüfung. Die größte Hilfe die Allah den Menschen und den Jins herab gesandt hat ist der Glaube (Iman), sein Buch der Koran und sein Gesandter Muhammed sav., diese bilden das Fundament der Religion Allahs, der Islam. | www.army-of-mahdi.com

Dein Ego/Nefs ist ein Geschöpf von Allah, welches negative Eigenschaften besitzt. Es ist bestrebt, seinen Schöpfer abzustreiten und die Sünde zu bevorzugen. Ohne die Kenntnis über dein eigenes Ich und ohne gegen seine unersättlichen Verlangen zu agieren, führt dein Ego/Nefs dich zum Unglauben und so zu deinem Unheil. Also zum Feuer (6) und zur Hölle (7). Dein Ego/Nefs ist die Tür, von dem aus der Satan dich mit seinen Einflüsterungen erreichen und lenken kann. Dein Ego/Nefs mehrt sich mit Sünden/Haram und schwindet mit aufrichtiger Hingabe/Teslim zu Allah. Mit der Hingabe zu Allah begibst du dich in Seine Obhut, erhältst Seine Nähe und Hilfe. Allah hilft dir zu erkennen, dass alles Gute von Ihm kommt und alles Schlechte von deinem Ego/Nefs. Nur in diesem Bund zu deinem Herrn kannst du dein Ego/Nefs beherrschen und mit ihm umgehen. Auch nur so kann dein Herz wahre Zufriedenheit und Ruhe finden, von der unersättlichen Habgier deines Egos/Nefs. Eine Habgier, welches dich zu einem Sklaven deiner Begierde macht und Leid in dir und  bei deinen Mitmenschen verursacht. Damit du verstehst, was für ein feindseliges Geschöpf dein Ego/Nefs ist, nenne ich hier einige seiner Eigenschaften. Dein Ego akzeptiert keinen außer sich selbst. Gibt keinem das Recht zu leben außer sich selbst. Hört auf keinen, außer sich selbst.Kennt keinen anderen Stärkeren als sich selbst. Gibt demjenigen nicht sein Recht, dem es gebührt. Ist ständig hinter Ungerechtigkeit her. Möchte nie sterben...

Allah als erhaben und mächtig anzuerkennen und keine Zweifel an seinen Gesetzen und seiner Gerechtigkeit zu haben, ist die Grundvorgehensweise gegen dein Ego/Nefs welches sich selbst als der größte kennen möchte. So ist wahrlich das Gedenken/Dhikr an Allah, an den Tod und an die Abrechnung eine regelmäßige Notwendigkeit, gegen die Feindseligkeiten deines Ego/Nefs. All diese Vorgehensweisen hat Muhammed sav., der Gesandte Allahs, uns am besten vorgelebt. Seine Vorbildfunktion ist unumgänglich um unser Ego/Nefs zu besiegen.

Allah wäre nicht der Vergebende, wenn Er die Menschen nicht mit Sünden erschaffen hätte. Allah ist 1 und absolut Sünden frei. Die Engel sind viele und sind auch Sündenfrei. Der Mensch lebt jedoch in einer Prüfung zwischen Wahrheit und Unwahrheit. Er wird schmutzig und wäscht sich. Wird müde und stärkt sich. Sündigt und bedarf der Vergebung. Sünden sind ähnlich wie Schmutz jedoch beschweren sie den Menschen in nicht materieller Form. Der Gläubige erkennt seine Fehler und Schwäche als Geschöpf und bittet seinen Herrn um Gnade und Vergebung. So hat Allah Adam vergeben weil er um Vergebung bat jedoch Satan wurde nicht vergeben weil er blieb arrogant und stur. Der Satan wurde aus Feuer (6) erschaffen und Adam aus der Natur (4). Die Dimension 5 des Menschen ist dazwischen. Alles trift im Menschen zusammen. Es mag sein, dass Feuer (6) den Anschein hat, als hätte es stärkere Eigenschaften als die Natur (4). Jedoch ist das Feuer Abhängig von der Natur. Ohne die Natur kann Feuer nicht brennen. Der Satan denkt, er wäre besser als der Mensch. Allah liebt die Vergebung. Allah ist der Vergebende. Allah vergibt wen Er will und verspricht die Vergebung der Sünden von denen, die sich ihm reuevoll zuwenden. Wer bezeugt, dass Allah der einzige Gott und Muhammed sein Gesandter ist, so wird ihm die größte Sünde des Unglaubens vergeben und der ewige Schmerz der Hölle wird ihm verwehrt. Jemand der Jegliche Dienste, Opferung oder Anstrengung im trachten Allahs Wohlwollen ausübt, verrichtet ein Gottesdienst (ibadat). Mit der erlaubnis Allahs werden seine Sünden vergeben, seine guten Taten gemehrt, seine Gebete und Gottesdienste angenommen und sein Rang bei Allah erhöht. | www.army-of-mahdi.com


Es gibt nur eine Wahrheit (El-Hak). Wer dieses bezeugt ist Jemand, der sich der Wahrheit hingibt (Muslim). Wer zu dieser Wahrheit hinstrebt, ist ein Gläubiger (Mumin). Wenn jemand die Wahrheit abstreitet, obwohl die Wahrheit zu ihm gekommen ist, so wird er zu einem Verleugner / Ungläubiger (Kafir). Der Kafir spaltet sich in 3 Katigorien. 1. Jemand, der die Wahrheit öffentlich verneint ist eindeutig ein Verleugner (Kafir). 2. Jemand, der die Wahrheit im geheimen verneint ist insgeheim ein Kafir und wird Heuchler (Munafik) genannt. 3. Jemand, der an etwas anderes glaubt / anbetet als die Wahrheit ist auch eindeutig ein Kafir und wird Götzendiener / Polytheist (Mushrik) genannt. Dies gilt auch für jemanden, der mit der Wahrheit zusammen an etwas anderes glaubt / anbetet (Er begeht Shirk). | www.army-of-mahdi.com

Ein Muslim hat in seinem Reifeprozess hin zu einem aufrichtigen Gläubigen, Fehleigenschaften von Götzendienst oder Heuchelei. Dies wird Shirk el-Asghar oder Nifak el-Asghar genannt, versteckter / kleiner Shirk und Nifak. Diese Fehleigenschaften eines Muslims schaden seinem Rang bei Allah, aber werfen ihn nicht sofort aus der Religion. Allah ist der Geduldige (Es-Sabur) und der Nachsichtige (El-Halim). Diese Fehleigenschaften eines Muslims werden jedoch von den Feinden des Islams, leider auch von unwissenden Muslimen benutzt, um den Muslim und seine Religion schlecht zu zeigen. So möchte der Unwissende sich gerne über die Wissenden erheben. Der Satan möchte am liebsten, dass wegen einer schlechten Tat eines Muslims, der Islam und alle Muslime schlecht dastehen sollen. Ein Soldat Allahs verteidigt jedoch den Islam und die Muslime. Ein Muslim darf nicht hinter einem anderen Muslim lästern. Sollte ein Muslim zu Unrecht seinen Bruder in der Religion als "Kafir", also Nichtmuslim beschimpfen oder darstellen, so hat er den Ruf seines Bruders so sehr verletzt, dass er selber dadurch bei Allah ein Nichtmuslim (Kafir) geworden ist. Der Glaube an Allah ist das Wertvollste im Leben eines Gläubigen. Die Liebe und der Zusammenhalt unter den Muslimen ist sehr bedeutend. Auch schamlose Ausdrücke und Schimpfwörter werden im Islam Kufr/Unglaube genannt und gehören nicht in den Mund eines Muslims. | www.army-of-mahdi.com

Krieg ist nichts Schönes. Es würde keine Glaubenskriege geben, wenn die Ungläubigen sich nicht vereinen würden gegen die Gläubigen. Die Unwahrheit über die Wahrheit zu stellen, ist nur das Bestreben der Ungerechten. Allah und der Glaube an Allah ist die Wahrheit. Wer gegen diese Wahrheit agiert, begeht Ungerechtigkeit. Allah liebt die Ungerechten (Zalimun) nicht. | www.army-of-mahdi.com